Beantragung einer Erlaubnis für kleine Lotterien und Ausspielungen sowie Tombolas

18.04.2018


Aus gegebenen Anlass weisen wir darauf hin, dass für das Veranstalten sog. kleiner Lotterien und Ausspielungen sowie Tombolas eine glücksspielrechtliche Erlaubnis erforderlich ist.
Allgemein erlaubte Veranstaltungen sind mindestens eine Woche vorher bei der Gemeinde anzuzeigen.
Eine Allgemeine Erlaubnis wurde von der Regierung der Oberpfalz unter anderem für Veranstalter erteilt, soweit sie nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 KStG von der Körperschaftssteuer befreit sind.
Dabei darf das Spielkapital (Zahl der Lose x Lospreis) 40.000 € nicht übersteigen.

Lotterien, Ausspielungen und Tobolas folgender Gruppierungen und Vereine gelten danach als allgemein genehmigt:

Bitte beachten Sie trotzdem, dass diese allgemeine Erlaubnis nur dann gilt, wenn kein wirtschaftlicher Zweck verfolgt wird und z. B. bei Ausspielungen mit
einem Spielkapital über 650 Euro die Veranstaltung unter Verwendung eines Formblattes mindestens eine Woche vorher bei der Gemeinde angezeigt wird.
Bei einem Spielkapital über 5000 Euro ist die Anzeige an die Regierung der Oberpfalz zu richten. Für die Abrechnung der Lotterien und Ausspielungen ist ebenfalls ein Formblatt zu verwenden.


Mehr zum Thema
pdf Abrechnung einer Lotterie oder Ausspielung Abrechnung einer Lotterie oder Ausspielung
Formblatt

pdf Anzeige/Anmeldung einer Lotterie, Ausspielung oder Tombola Anzeige/Anmeldung einer Lotterie, Ausspielung oder Tombola
Formblatt